direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Vergleich und Nutzung von innovativen und konventionellen Lärmschutzmaßnahmen an Schienenwegen

Lupe

Im geplanten Vortrag geht es um:

  • aktuelle Probleme sowie rechtliche Hintergründe bei der Planung und Umsetzung von Lärmschutzmaßnahmen auf europäischer und nationaler Ebene
  • innovative und bewährte Lärmschutztechniken im Einsatz bei der Deutschen Bahn sowie deren Gegenüberstellung nach Schall 03 (2014) anhand eines fiktiven Beispiels
  • derzeitige Entwicklungen bei der DB AG
R e f e r e n t :

Vincent Goetsch, M.Sc.

DB Netz AG, Grundsätze Betrieblicher Infrastrukturplanung
(Absolvent TU Berlin, FG Schienenfahrwege und Bahnbetrieb)


Vincent Goetsch ist als Referent für Grundsätze Betrieblicher Infrastrukturplanung in der Zentrale der DB Netz AG in Frankfurt am Main tätig, zuvor arbeitete er als Planungsingenieur für Verkehrsanlagen bei der DB Engineering & Consulting GmbH in Leipzig und Berlin.

Die Veranstaltung findet am Montag, 09. Januar 2017 um 18:00 Uhr (s.t.) im Raum H 1028 im Hauptgebäude der Technischen Universität Berlin (Straße des 17. Juni 135, Berlin-Charlottenburg) statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Ihre Anfahrt zur Veranstaltung mit dem öffentlichen Nahverkehr können Sie hier planen, den genauen Weg finden Sie auch hier.

Bei Fragen oder Anregungen wenden Sie sich bitte an den folgenden Ansprechpartner:

Fachgebiet Schienenfahrwege und Bahnbetrieb
Johannes Friedrich, M.Sc.
Telefon +49 (30) 314 - 79 827
E-Mail organisation(at)ews.tu-berlin.de

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe