direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Fahrradmitnahme in Nahverkehrszügen

Lupe

Nachfragegerechte Angebote zur Fahrradmitnahme sind bislang eher eine Ausnahme, obwohl mit der Zunahme des Fahrradverkehrs auch der Bedarf steigt, Fahrräder in Zügen zu transportieren. So führt oftmals erst eine regelmäßig die Kapazitäten überschreitende Nachfrage und damit verbunden betriebliche Probleme zu einer Verbesserung der Fahrradbeförderung.

Martina Löbe hat sich in ihrer Diplomarbeit an der Humboldt-Universität zu Berlin mit der Fahrradmitname in Nahverkehrszügen beschäftigt. Sie wird in ihrem Vortrag darstellen, welchen Stellenwert die Fahrradbeförderung bei der Planung des SPNV besitzt und welche Möglichkeiten Aufgabenträger, Eisenbahnverkehrsunternehmen und Fahrzeughersteller haben, um die Mitnahme nachfragegerecht zu gestalten.

Die Veranstaltung findet am Montag, dem 18. April 2011 um 18:00 Uhr (s.t.) im Raum 204 in der 2. Etage des Gebäudes SG-12 auf dem Severingelände der Technischen Universität Berlin (Salzufer 19, Berlin-Charlottenburg) statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Ihre Anfahrt zur Veranstaltung mit dem öffentlichen Nahverkehr können Sie hier planen, den genauen Weg finden Sie auch hier.

Bei Fragen oder Anregungen wenden Sie sich bitte an den folgenden Ansprechpartner:

Fachgebiet Schienenfahrwege und Bahnbetrieb
Miriam Krause
Telefon +49 (30) 314 - 23 314
E-Mail organisation(at)ews.tu-berlin.de

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe