direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Lärmreduktion durch Schwingungsdämpfer an Rädern, Schienen und Brücken

Lupe

Schienenlärm variiert in seiner Intensität  und wird als besonders störend empfunden, wenn anliegende Ortschaften und deren Einwohner betroffen sind. Die Firma Schrey & Veit hat diese Problematik vor  Jahren erkannt und entwickelte Schwingungsdämpfer für Eisenbahnräder und -schienen, die den abstrahlenden Lärm direkt an der Quelle reduzieren. Raddämpfer müssen zahlreiche fahrzeugspezifische Anforderungen erfüllen.  Bei Schienendämpfern kann in der Kombination mit anderen gleisseitigen Maßnahmen eine optimale Reduktion des Rollgeräusches erreicht werden.
Dipl.-Ing. Christoph Gramowski wird diese Dämpfer vorstellen  die Wirkungsweise erläutern und dabei auf weitere bahnspezifische Anwendungsfelder eingehen.

Die Veranstaltung findet am Montag, dem 16. April 2012 um 18:00 Uhr (s.t.) im Raum SG-12 204 auf dem Severingelände der Technischen Universität Berlin (Salzufer 19, Berlin-Charlottenburg) statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Ihre Anfahrt zur Veranstaltung mit dem öffentlichen Nahverkehr können Sie hier planen, den genauen Weg finden Sie auch hier.

Bei Fragen oder Anregungen wenden Sie sich bitte an den folgenden Ansprechpartner:

Fachgebiet Schienenfahrzeuge
Dipl.-Ing. Dachuan Shi
Telefon +49 (30) 314 - 79 806
E-Mail Dachuan.Shi(at)tu-berlin.de

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe