direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Randbedingungen für die mobile Internetnutzung in öffentlichen Verkehrsmitteln

Lupe

Das Internet gewinnt in unserer Gesellschaft immer mehr an Bedeutung, die Verbreitung von mobilen Endgeräten steigt kontinuierlich - zugleich verbringen Menschen immer mehr Zeit in Verkehrsmitteln. Daher wurde untersucht, ob eine Internetversorgung via. WLAN von Nahverkehrsmitteln  sinnvoll ist. Beispiele aus Nordeuropa und Asien zeigen die Verbreitung solcher Systeme in Metropolregionen und auf Langstreckenverbindungen. Welche Rahmenbedingungen bestehen bezüglich einer Umsetzung in Berlin und Brandenburg und wo könnte ein solches Angebot wirtschaftlich sein? Basierend auf Expertengesprächen mit Vertretern regionaler Verkehrsunternehmen werden die technische und rechtliche Machbarkeit untersucht, sowie Kundenpotentiale, Kosten und Nutzen analysiert.

Matthias Hübner berichtet über diese Ergebnisse seiner Bachelorarbeit am Fachgebiet Schienenfahrwege und Bahnbetrieb.

Die Veranstaltung findet am Montag, dem 23. April 2012 um 18:00 Uhr (s.t.) im Raum SG-12 204 auf dem Severingelände der Technischen Universität Berlin (Salzufer 19, Berlin-Charlottenburg) statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Ihre Anfahrt zur Veranstaltung mit dem öffentlichen Nahverkehr können Sie hier planen, den genauen Weg finden Sie auch hier.

Bei Fragen oder Anregungen wenden Sie sich bitte an den folgenden Ansprechpartner:

Fachgebiet Schienenfahrwege und Bahnbetrieb
Miriam Krause
Telefon +49 (30) 314 - 23 314
E-Mail organisation(at)ews.tu-berlin.de

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe