direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Digitalisierung & Automation bei SBB Cargo

Montag, 17. Juli 2017

Die Schweiz schreitet in ihrer Umwandlung von der Industrie- zur Dienstleitungs-
gesellschaft schneller voran als Deutschland. Dadurch hat der Schienengüterverkehr eigentlich noch schlechtere Voraussetzungen, um seine Umweltvorteile (Zeroemission ist schon heute ohne Vorbehalt möglich) geltend zu machen.

Dennoch hat der Schienengüterverkehr in der dicht besiedelten Schweiz eine hohe politische Relevanz. Kein anderes Europäisches Land hat aktuell einen so hohen Transport-Anteil im Wagenladungsverkehr.

Trotz der positiven politischen Landschaft steht SBB Cargo voll im Wettbewerbs-
umfeld des Transportmarktes und steht vor der Herausforderung der Transformation hin zu einer zukunfts- und wettbewerbsfähigen Gütereisenbahn. Die Effizienz-
steigerungen im Strassenumfeld sind aufgrund zunehmender Digitalisierung, weiterhin niedriger Dieselpreise sowie perspektivisch autonomen Fahrzeugen ein wichtiger Treiber.

Daher hat sich SBB Cargo entschlossen, mit einer konsequenten Digitalisierungs-
& Automatisierungsstrategie den Weg in die Zukunft anzupacken. Konkrete Massnahmen in diesem Umfeld ist der lärmoptimierte 5L-Demonstrator-Zug in Zusammenarbeit mit dem TIS (Technischer Innovationskreis Schienengüterverkehr, unter Mitwirkung TU Berlin), die Umsetzung des sogenannten „1-Mann-Betriebs“ (mittels automatischer Mittelpufferkupplung sowie automatischer Bremsprobe) sowie Frachtbuchungs- und Kundeninformationssysteme.

Ein Teil des Erbes ist die ausgeprägte Innovationsschwäche der Branche Schienen-
güterverkehr und der damit verbundene enorme Nachholbedarf sowie die Komplexi-
tät des Eisenbahnsystems. SBB Cargo ist angetreten, mit einer Kombination des agilen Methodensets der Digitalisierung einerseits und dem profunden Wissen über das System Gütereisenbahn andererseits die Güterbahn aus ihrem technologischen Dornröschenschlaf der letzten Jahrzehnte zu erwecken.

R e f e r e n t  :

Nicolas Perrin
Leiter SBB Cargo AG

Die Veranstaltung findet am Montag, 17. Juli 2017 um 18:00 Uhr (s.t.) im Raum H 1028 im Hauptgebäude der Technischen Universität Berlin (Straße des 17. Juni 135, Berlin-Charlottenburg) statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Ihre Anfahrt zur Veranstaltung mit dem öffentlichen Nahverkehr können Sie hier planen, den genauen Weg finden Sie auch hier.

Bei Fragen oder Anregungen wenden Sie sich bitte an den folgenden Ansprechpartner:

Fachgebiet Schienenfahrzeuge
Dipl.-Ing. Dachuan Shi
Telefon +49 (30) 314 - 79 806
E-Mail Dachuan.Shi(at)tu-berlin.de

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe