direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Straßenbahnunfälle in Deutschland - Unfallgeschehen, betroffene Verkehrsanlagen und wirksame Maßnahmen

Montag, 13. Mai 2019

      In 60 deutschen Großstädten gibt es Straßenbahnen. Auf innerörtlichen Straßennetzen gehen seit Jahren die Unfallzahlen zurück, insbesondere die der Getöteten und Schwerverletzten. Die Bauhaus Universität Weimar hat im Auftrag der Unfallforschung der Versicherer (UDV) eine umfassende Untersuchung des Unfallgeschehens auf Basis von etwa 4.100 Straßenbahnunfällen aus 58 deutschen Städten in einem Drei-Jahres-Zeitraum durchgeführt. Ziel des Forschungsvorhabens war es herauszufinden, wie, wo und wann die verschiedenen Verkehrsteilnehmergruppen in Unfällen mit Straßenbahnen verwickelt sind, welche Folgen die Unfälle haben und welche Maßnahmen dagegen helfen können.

      Der Vortrag gibt einen Überblick über die Struktur des Unfallgeschehens, die verunglückten Verkehrsteilnehmer, die betroffenen Anlagen sowie wirksame Maßnahmen.

       

      R e f e r e n t :

      Dr.-Ing. J. Emmanuel Bakaba
      Referent Verkehrsinfrastruktur, Unfallforschung der Versicherer, Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e. V.

      Vita: Dr.-Ing. Jean Emmanuel Bakaba ist seit 2001 Referent bei der Unfallforschung der Versicherer im Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft. Er begleitet dort Forschungsvorhaben zur Verbesserung der Sicherheit im Straßenverkehr und wirkt in vielen nationalen und internationalen Gremien bei der Weiterentwicklung der Regelwerke mit. Er hatte an der Hochschule für Verkehrswesen „Friedrich List“ und der Technischen Universität Dresden bis 1995 Verkehrswegebau studiert und 2002 promoviert. Er war von 1994 bis 2001 in einem Ingenieurbüro in Dresden tätig, bei dem er als Planungsingenieur beim Entwurf von Straßenbauprojekten mitgewirkt hatte.

       

       

      Die Veranstaltung findet am Montag, 13. Mai 2019 um 18:00 Uhr (s.t.) im Raum H 1028 im Hauptgebäude der Technischen Universität Berlin (Straße des 17. Juni 135, Berlin-Charlottenburg) statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

      Ihre Anfahrt zur Veranstaltung mit dem öffentlichen Nahverkehr können Sie hier planen, den genauen Weg finden Sie auch hier.

      Bei Fragen oder Anregungen wenden Sie sich bitte an den folgenden Ansprechpartner:

      Fachgebiet Schienenfahrzeuge
      Dipl.-Ing. Dachuan Shi
      Telefon +49 (30) 314 - 79 806
      E-Mail Dachuan.Shi(at)tu-berlin.de

      Zusatzinformationen / Extras

      Direktzugang

      Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe