direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Verlagerung der Rübentransporte vom LKW zur Schiene in Sachsen-Anhalt

Lupe

Durch neue, effizientere Techniken werden immer mehr Möglichkeiten geschaffen, wirtschaftliche Güterverkehre mit der Bahn in bisher vom LKW dominierte Segmente auszudehnen. Als prädestiniertes Ladegut für den Bahnverkehr kann die Zuckerrübe angesehen werden, da sie eine hohe spezifische Dichte bei großer mechanischer Widerstandsfähigkeit bietet. Da jedoch die hohe Wagenkapazität außerhalb der Ernte-Saison nur teilweise genutzt werden konnte, wurden diese Transporte in der Vergangenheit im Straßenverkehr bedient.

Cand. ing. Selma Wölfle und cand. ing. Mike Fieber stellen in ihrem Vortrag technische und betriebliche Lösungen vor und gehen dabei auch auf die Wirtschaftlichkeit ein.

Die Veranstaltung findet am Montag, dem 23. November 2009 um 16:15 Uhr statt. ACHTUNG! Diese Veranstaltung wird im Gebäude SG 13 auf dem Severingelände der Technischen Universität Berlin (Salzufer 19, Berlin-Charlottenburg) durchgeführt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Ihre Anfahrt zur Veranstaltung mit dem öffentlichen Nahverkehr können Sie hier planen, den genauen Weg finden Sie auch hier.

Bei Fragen oder Anregungen wenden Sie sich bitte an den folgenden Ansprechpartner:

Fachgebiet Schienenfahrzeuge
Dipl.-Ing. Christian Mängel
Telefon +49 (30) 314 - 253 88
E-Mail Christian.Maengel(at)tu-berlin.de

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe