direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Nutzen stochastischer Methoden für die Fahrplanstabilität am Beispiel der S-Bahn Berlin

Montag, 04. Februar 2019

Johannes Friedrich
Lupe [1]

      Mit stochastischen Methoden können Daten analysiert werden. Mittels dem am Fachgebiet Schienenfahrwege und Bahnbetrieb
      neu entwickelten Scheibenmodells wird im Vortrag gezeigt, wie Fahrplan- und Betriebsstabilität mit stochastischen Methoden nachgewiesen werden kann. Am Beispiel der S-Bahn Berlin
      werden dann Einflüsse einer möglichen Fahrplangestaltung und Abhängigkeiten von Zugfahrten untereinander aufgezeigt.

      R e f e r e n t  :



      Dr. Johannes Friedrich
      TU Berlin, Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Fachgebiet Schienenfahrwege und Bahnbetrieb


      Vita:

      2017
      Promotion zum Doktor der Ingenieurwissenschaften (Dr.-Ing.) an der Technischen Universität Berlin, Thema: "Einfluss von Preissystemen auf die Verbindungsauswahl im Eisenbahnfernverkehr"
      seit 2013
      Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fachgebiet Schienenfahrwege und Bahnbetrieb
      2013
      Masterarbeit: "Untersuchung der für die Erhöhung der zulässigen Streckenhöchstgeschwindigkeit notwendigen Anpassungen an der vorhandenen Sicherungstechnik auf der Linie U5" (in Zusammenarbeit mit der BVG, Berlin)
      2011-2013
      Master-Studium des Verkehrswesens an der Technischen Universität Berlin, Fachrichtung Planung und Betrieb
      2011
      Bachelorarbeit: "Innovative Fahrausweise im Öffentlichen Personenverkehr" (in Zusammenarbeit mit dem VVS, Stuttgart)
      2009-2011
      Praxissemester und nebenberuflicher Einsatz beim Verkehrs- und Tarifverbund Stuttgart (VVS)
      2007-2011
      Tutor für Mathematik, Mikroökonomie und Wirtschaftsprivatrecht an der Hochschule Heilbronn
      2007-2011
      Bachelor-Studium der Verkehrsbetriebswirtschaft an der Hochschule Heilbronn, Vertiefungsrichtung Personenverkehr$this->_build_link_list($this->linkCount++, "https://www.railways.tu-berlin.de/menue/ueber_uns/team/wissenschaftliche_mitarbeiter/dr_ing_johannes_friedrich/#", "www.railways.tu-berlin.de/menue/ueber_uns/team/wissenschaftliche_mitarbeiter/dr_ing_johannes_friedrich/")

      Die Veranstaltung findet am Montag, 04. Februar 2019 um 18:00 Uhr (s.t.) im Raum H 1028 im Hauptgebäude der Technischen Universität Berlin (Straße des 17. Juni 135, Berlin-Charlottenburg) statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

      Ihre Anfahrt zur Veranstaltung mit dem öffentlichen Nahverkehr können Sie hier [2] planen, den genauen Weg finden Sie auch hier [3].

      Ankündigungsplakat zum Download [4]

      Termin für elektronische Kalender zum Download [5]

      Bei Fragen oder Anregungen wenden Sie sich bitte an den folgenden Ansprechpartner:

      Fachgebiet Schienenfahrwege und Bahnbetrieb
      Miriam Krause
      Telefon +49 (30) 314 - 23 314
      E-Mail organisation(at)ews.tu-berlin.de
      E-Mail-Anfrage [6]
      ------ Links: ------

      Zusatzinformationen / Extras

      Direktzugang

      Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

      Copyright TU Berlin 2008