direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Mehrwert der räumlichen Trassierung durch BIM

Montag, 29. Oktober 2018

Die räumliche Planung nach BIM erhält immer weiterreichenden Einzug in die Planung und Ausführung von Infrastrukturanalgen. Im Zuge des BIM Stufen-plans 2020 sind erste Teile der Planung bereits verpflichtend umzusetzen. Allerdings sind grundlegende Prozesse und Leitlinien insbesondere zu Auftraggeber-Informations-Anforderungen (AIA) sowie zum BIM-Abwicklungs-plan (BAP) noch im Entstehen.

Im Zuge des Vortrags wird zum einen auf den aktuellen Stand der Technik sowie auf die perspektivischen Entwicklungen der Eisenbahnplanung am Beispiel der Softwareplattform KorFin® eingegangen. Der Fokus richtet sich hierbei auf die neu entstehenden Möglichkeiten bereits in der Varianten-untersuchung und Vorplanung, wobei sich nach BIM diese iterative Unter-
teilung basierend auf den Leistungsphasen fundamental verändert.

Es wird der konkrete Mehrwert der konsequenten Nutzung von durchgehend-parametrisiertem BIM aufgezeigt, welche weit über 3- bis 5-D Visualisierungen hinausgeht. Daraus resultiert, dass die Aufgaben des Fachplaners sich durch Automatisierung, Verknüpfung und Konsolidierung
von der Prozessabarbeitung hin zur Prozessmodellierung und -validierung verschieben (müssen). Dieser Prozess ändert das Anforderungsprofil an den Ingenieur grundlegend.

R e f e r e n t :

Dipl.-Math. Jens Bartnitzek
Softwareentwickler, A+S Consult GmbH Dresden
Akademischer Mitarbeiter und Dozent, BTU Cottbus-Senftenberg, Lehrstuhl Eisenbahnwesen

Vita

  • Studium der Technomathematik an der TU Dresden
  • seit 2011 Softwareentwickler der Softwareplattform KorFin®
  • seit 2018 akademischer Mitarbeiter, Dozent und Doktorand zum Thema       
    „BIM im Eisenbahnwesen“
   

Die Veranstaltung findet am Montag, 29. Oktober 2018 um 18:00 Uhr (s.t.) im Raum H 1028 im Hauptgebäude der Technischen Universität Berlin (Straße des 17. Juni 135, Berlin-Charlottenburg) statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Ihre Anfahrt zur Veranstaltung mit dem öffentlichen Nahverkehr können Sie hier planen, den genauen Weg finden Sie auch hier.

Bei Fragen oder Anregungen wenden Sie sich bitte an den folgenden Ansprechpartner:

Fachgebiet Schienenfahrwege und Bahnbetrieb
Miriam Krause
Telefon +49 (30) 314 - 23 314
E-Mail organisation(at)ews.tu-berlin.de

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe